Beratung anfordern

Dachs des Monats November.

Projekt Beschreibung

Dachs des Monats:
Altes Gasthaus Niehoff
Südlohnes Straße 7 • 46325 Borken
Tel. 0 28 62 / 9 20 84
www.altes-gasthaus-niehoff.de

Auf die Auslastung kommt es an
Die Anschaffung des „Dachs“ war aus energetischer Sicht das Beste, was Peter Niehoff in den letzten Jahren umgesetzt hat. „Ich bin mit der Anlage sehr zufrieden“, sagt der Besitzer des Alten Gasthaus Niehoff in Borken. Im Stadtteil Weseke betreibt der gelernte Koch und Hotelbetriebswirt den traditionsreichen Familienbetrieb, der 1897 von seinem Urgroßvater gegründet wurde. Dabei liegt der Schwerpunkt des gastgewerblichen Angebots eindeutig auf dem Restaurantbetrieb. Acht Zimmer im Drei-Sterne-Standard sorgen für gemütliche Übernachtungs-möglichkeiten. Aufgrund der alten Bausubstanz gab es mit dem Einbau neuer Fenster bereits 1991 erste energiesparende Maßnahmen. Ein paar Jahre später erfolgte die Umstellung von der alten ölbefeuerten Heizung auf eine modernere Erdgasheizung. Im Februar 2011 fiel dann die Entscheidung, sich einen „Dachs“ anzuschaffen. „Die Preisspirale bei den Energiepreisen drehte sich unaufhörlich. Da musste ich handeln“, erinnert sich der 49-Jährige. „Dass das Einsparpotential wirklich so groß war, hat mich dann doch angenehm überrascht.“ Vor der Umstellung auf den „Dachs“ musste Peter Niehoff 2.500 Euro an den Energieversorger überweisen. „Jetzt zahlen wir 1.700 Euro,.“ In dieser Summe sind neben den reinen Energie- auch bereits die Finanzierungskosten enthalten.“ Der Gastronom kann seinen Kollegen das Blockheizkraft nur wärmstens ans Herz legen. „Der ‚Dachs‘ rechnet sich“, resümiert Peter Niehoff.

 

 

Projekt Details

  • Datum 5. Januar 2019
  • Tags dachs-des-monats
nach oben